Glossar

A wie Anleitung

Häufig sind es Bedienungsanleitungen elektronischer Billigartikel, deren Übersetzung schlimmstenfalls für Schäden, bestenfalls für Erheiterung sorgt. In der Regel liegt dies an Maschinenübersetzungen – die Sie bei NEWSPEAK nicht finden werden.

B wie Babelfish

Computer ja, Computerübersetzungen nein.
Ihre Texte sind von Menschen für Menschen gemacht, und nur ein Mensch kann den Sinn einer Aussage in ihrem kulturellen, gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Zusammenhang voll erfassen. Das gilt auch für den Übersetzer, der der sprachliche Botschafter Ihres geschäftlichen Interesses ist. Jeder gute Übersetzer setzt bei seiner Arbeit auf Online-Wörterbücher, Online-Recherche und Tools zur effizienten sprachlichen Bearbeitung von Dokumenten wie Trados und Transit. Verlassen Sie sich auf ihn, nicht auf eine Übersetzungsmaschine. Die Verwendung computergenerierter Übersetzungen (auch MT, „Machine Translations“) ist jedoch auch am Anfang des 21. Jahrhunderts im professionellen Bereich undenkbar und unseriös. Jede Sprache ist ein zu komplexes und vor allem zu mehrdeutiges System, das seinerseits in unterschiedlichste Systeme größter Komplexität eingebettet ist. Sie lässt sich per Knopfdruck nicht adäquat übersetzen.

C wie CATT

Der Einsatz von Software zur Bearbeitung von Fachübersetzungen ist unerlässlich. Computer-Aided-Translation Tools (CATT) sind insbesondere für technische Texte ein ausgezeichnetes Hilfsmittel für konsistentes, terminologisch einwandfreies Übersetzen – und sparen obendrein Zeit und manchmal Geld. Achtung – nicht zu verwechseln mit Computerübersetzungen: die kosten nämlich im Ernstfall richtig viel Geld und lassen Sie trotz modernster Technik ganz leicht alt aussehen.

D wie Dolmetscher

Zwischensprachliche Kommunikation ohne Umweg übers Papier – dafür sind Dolmetscher zuständig. Sei es vor Gericht, in der Politik, bei Reden oder Verhandlungen, überall wo direkte Kommunikation stattfindet, ist der Dolmetscher das Medium.

F wie Fachübersetzer

Fachübersetzungen sind Übersetzungen, die komplexen Branchenerfordernissen gerecht werden müssen. Das hat erhebliche Auswirkungen auf die Auswahl der richtigen Übersetzer für technische, wirtschaftliche, rechtliche oder medizinische Projekte. Das heißt: Die Sprachkombination allein macht noch keinen Fachübersetzer.

G wie Globalisierung

Globalisierung bedeutet Kommunikation. Für die Übersetzerbranche heißt das konkret: mehr Konkurrenz, aber auch mehr Bedarf und – vor allem – mehr Möglichkeiten. Internationale Vernetzung bringt jedes Unternehmen mit dem richtigen Übersetzer zusammen, und mit etwas Glück kann durch die Zeitverschiebung eine Nacht zum Arbeitstag gemacht werden – gut für Ihre Deadlines.

H wie Hieronymus

Der Kirchenvater und Gelehrte (*347, † 419) ist Schutzpatron der Übersetzer, beherrschte diverse Sprachen und übertrug für Papst Damasus I. die Bibel aus dem Hebräischen und Griechischen ins Lateinische.

M wie Muttersprachler

Die Grundvoraussetzung für eine gelungene Übersetzung ist maximale Sprachkenntnis. Bei NEWSPEAK kommt Ihre Übersetzung stets von einem Mitarbeiter, der die gewünschte Zielsprache in- und auswendig kennt, sprich einem „Muttersprachler“. Durch ein reibungslos funktionierendes internationales Netzwerk können wir dies für so gut wie jede Sprache leisten.

N wie NEWSPEAK

Unser Name ist kein Zufall: NEWSPEAK entstammt der englischsprachigen Literatur. In George Orwells 1948 verfasster, berühmter – und äußerst lesenswerter – Erzählung „1984“ bezeichnet das negativ behaftete Newspeak (dt.: Neusprech) die radikale Vereinfachung von Sprache durch ein totalitäres Regime zum Zwecke der Machtausübung, der Beeinflussung und Reglementierung des Denkens der Menschen.
Bei uns erfährt dieser Begriff eine positive Umdeutung: Wir wollen und können keine Sprache vereinfachen, und Machtausübung und Beeinflussung liegen uns mehr als fern. Was wir jedoch bei NEWSPEAK mit unserem „neusprachlichen“ Konzept vereinfachen können – und davon sind wir überzeugt –, ist Ihre Kommunikation. Mit unseren Übersetzungen, unserer Beratung und unserem Service erleichtern wir Ihre Arbeit, unterstützen Ihre internationalen Geschäftskontakte und liefern Ihnen stets höchste Qualität. Das ist unsere Idee von Newspeak bei NEWSPEAK.

O wie Organisation

Allein, im kleinen Team, als Büro – Freibeuter oder Flotte? Übersetzer arbeiten in unterschiedlichen Organisationsformen. Hierbei ist zu beachten, dass seriöse Übersetzungsbüros ein Vielfaches an Arbeit in Anlehnung an berufsständische Normen bewältigen können – und das in diversen Sprachkombinationen und Branchen. Wie NEWSPEAK.

W wie Wortbildung

Die tägliche Arbeit von Übersetzern besteht u.a. aus permanent zu treffenden terminologischen Entscheidungen, die schon bei vermeintliche einfachen Sachverhalten beginnen: Wie überträgt man unterschiedliche Varianten der Farbe Rot angemessen, wenn die Mechanismen der Wortbildung in unterschiedlichen sprachen verschieden sind?

Z wie Zeitdruck

Eile ohne Hektik.
Der Übersetzer sitzt meist ganz am Ende der Produktionskette, oft unmittelbar neben der Deadline für Druck & Co. Bei knappen Zeitfenstern und nahenden Fristenden kann ein gut organisiertes Übersetzungsbüro mit souveränem Projektmanagement und eingespieltem Team trotz Zeitdruck ohne Hektik arbeiten – damit der Wunschtermin für Ihren Eilauftrag unkompliziert Realität wird.